gelbes leuchten | Newsletter 107

Wenn dieser Newsletter nicht richtig dargestellt wird kannst du ihn auch im Browser betrachten.

22 Mar

110 | Wie man Kunst betrachtet

Für alle die, die nicht wissen, wie man Kunst zu betrachten hat. Denn es ist schwer. Keine Frage. Wer sagt: “es gefällt mir einfach”, wirkt ungebildet. Wer sagt: “Der Künstler setzt sich hier radikal über das Clichee hinweg”, will gebildet wirken. Wer hier häufiger ist, war hier noch nie - oder nur einmal, das aber nur zum Essen. Wer etwas schon einmal irgendwo anders gesehen zu haben meint, liest am Kiosk die erste Seite des Feuilleton. Wer einen Audioguide benutzt, hat Angst vor der eigenen Meinung. Oder ist über 50.

20 Mar

E12 | Ist Fotografie Kunst?

17 Mar

109 | Worüber es sich zu reden lohnt

Das Reden über Kunst ist eine Kunst für sich. Meistens lohnt es sich auch gar nicht. Weil die Wenigsten in der Lage sind, tatsächlich über Kunst zu reden. Sie reden lieber um Ulm und um Ulm herum. Was das Reden über Kunst häufig trübt, das ist das Missverständnis. Nicht etwa zwischen den Gesprächspartnern. Sondern über das Thema selbst. Ein Missverständnis, das nicht entsteht sondern von Anfang an da ist. Ein Missverständnis darüber, über welchen Teil der Kunst es sich eigentlich zu reden lohnt. Und über welchen eben nicht.