20
Feb

102 | ABC-Festival, der Samstag

Johannes Hassenstein mit Fotos von Konrad Laukat

11:17
K: “Hallo Johannes, hier ist Kai. Ich steh gerade mit circa 20 Leuten vor der Fabrique. Wo bist du gerade.”
J: “Bett.”

12:09
Wir haben noch 2 Stunden, dann ist Vernissage.

12:17
Sina bringt ihre Tierköpfe vorbei. Die waren gestern noch in Braunschweig.

12:45
So zwei Heinis helfen uns beim Aufbau und wollen dann Freibier danach. Wir denken uns easy. Aber die hatten Hausverbot, erfahren wir später.

12:51
Marlon und Malte sind da. Und haben noch zwei Leinwände dabei. Oh. Und eine Neonröhre mit Wackelkontakt und Betonfuß. Oh oh.

13:21
Ich hänge jetzt hinter der Schreibmaschine und tippe für alle Sachen noch schnell so kleine Schildchen.

13:33
Die Betonleuchte hat keinen Wackelkontakt mehr. Wir treten gegen. Es passiert nichts. Wir sind jetzt traurig.

13:59
Wir sind never ever um 14 Uhr durch.

16:07
Wir sind durch.

16:08
Ich halte eine sehr lange, etwas peinliche, durchaus gestresste Rede, zu der ich mich irgendwie verpflichtet gefühlt habe.

ABC Festival

17:30
Noorth verpasse ich, sitze im Nasch, kurz Pause machen, schnell ein paar Notizen für den zweiten Artikel.

19:47
Wir erfahren, dass die Heinis von 12:45 Hausverbot haben.

20:02
Wir schmeißen den einen Heini mit Hausverbot zum dritten Mal raus, der hängt nämlich bei den Cactus Boys auf der Bühne rum und nervt.

20:58
Wir bringen die Kunst und die ganzen Instrumente rüber ins MOM.

21:13
Beim Open-Mic rappt so ein Typ (eigentlich ganz okay) Accapella. Den habe ich vor einem halben Jahr oder so vor diesem Eck-Telefon-Shop an der Feldstraße getroffen. Da hatte der mich als irgend so ein Spendenvogel angesprochen und dann aber doch ganz nett mit mir geredet und erzählt, dass er rappt. Hatte ihn eingeladen, gar nicht erwartet, dass der kommt.

21:17
Jetzt rappt da einer, der die Crowd beleidigt. Ey die sollen nicht rappen, wir wollten richtig Hochkultur, so Prosa und Singer Songwriter Kram. Gibt doch die Cypher nachher.

21:19
Wo sind die Türsteher? Wo ist die Awareness?? Die rennen uns hier die Türen ein!!!

ABC Festival

21:30
Tuan, Belle und der Bodennebel.

22:03
So eine Cypher ist schon witzig.

22:13
Die Awareness (und die Tür) sind inzwischen da.

22:14
Jan: “Jo meine Homies, das hier ist Johannes, der Head hier vom ABC.”
Crowd: “eöh”
Johannes: “Was geht Leute, steht ihr auf Missbrauch?!”
Crowd: “neein”
Johannes: “Steht ihr aufs Bedrängt werden??1”
Crowd: “neeein”
Johannes: “Und wir auch nicht, deswegen haben wir die Awareness hier, die erkennt ihr an den roten Karten. Wenn ihr eine unangenehme Situation erlebt oder beobachtet, meldet euch gerne telefonisch, per SMS oder persönlich.”
Crowd: “yeaah”
(bin ich Hip Hop jetz’?)

ABC Festival ABC Festival ABC Festival

23:11
Tuan ist inzwischen nackig.

23:12
Peter Wolffs Sachen sind nicht da.

23:23
Die fangen im Keller schon an aufzulegen!!

23:32
Peter Wolffs Sachen sind doch da.

23:47
Wo sind denn die ganzen Barschichten?? Carl macht jetzt glaube ich schon die Vierte in Folge…

0:21
Peter Wolff spielt und für 5 Minuten sind wir alle nur noch Staunende. Im Hauptsaal leuchtet alles tiefrot, Menschen sitzen auf Sofas, Stufen, Jacken, stehen in Türrahmen oder einfach mitten im Raum. Bleiben andächtig, eine gebannte Faszination für diese, tief in der Milz resonierenden Klangwelten.

1:11
Peter macht sich auf die Socken, sein Kleiner holt ihn morgen (heute) um 5 raus.

1:17
Vinzent: “Ja das waren schon sehr deprimierende Töne.”

ABC Festival

1:19
Oben ist jetzt Umbau auf DJs, unten läuft Trap und die ganze Hip Hop Crowd flippt ab.

1:24
Wir tragen ein Sofa mitten in den Technokeller hinein.

2:03
Ich renne eigentlich durchgehend durch die Gegend. Aber irgendwie funktioniert alles.

2:25
Feueralarm (erster von vielen). Aber keinen juckts. Passt ganz gut in die Lichtshow und in die Soundkulisse. Irgend so ein Frosch hat wohl im dritten Stock den Knopf gedrückt.

3:21
Draußen die Gruppenprügelei Nummer 1. In solchen Momenten habe ich manchmal dieses unbestimmbare Gefühl. Zu hinterfragen, wie ich hierher gekommen bin. Und ich meine wirklich die komplette Kette an zusammenhängenden Ereignissen und Entscheidungen, die dazu geführt haben, dass um halb vier Uhr morgens eine Prügelei von 6 Personen irgendwie in meinen Verantwortungsbereich fällt.

ABC Festival ABC Festival

4:04
Technodaniel aka DJ Daniel D aka Dan Kill-a-Man legt Hardcore auf. Und alle gehen ab (what?).

4:30
Nächstes Jahr verkaufen wir dann Sel de ABC, gewonnen aus dem Schweiß der Raver, der Tropfstein von der Decke bildet.

4:56
Man weist mich freundlich darauf hin, dass hier morgen (heute) gaaanz kurzfristig ein Flohmarkt stattfindet. Um 10. Die bauen um 8:30 hier auf. Wir wollten um 8 Uhr so langsam Schluss machen. Das wird wohl nichts.

ABC Festival

6:13
Der Tresor ist voll, wir bringen den Rest wohl in die Jupi, Freya gibt mir Schlüssel.

6:17
Wir machen oben dicht, unten geht es noch bis halb 8 weiter.

7:27
Wir holen einen halben Lidl an Fremdalkohol unter den Sofas hervor.

7:32
Die Toiletten sehen aus, als ob hier keine Menschen drauf waren. Amphetamin-Röhrchen, Nadeln, benutzte Tampons, Scheiße an der Wand und im Mülleimer.

7:51
Es gibt keinen gottverdammten Pömpel hier!

8:21
Wo ist der Jupi-Schlüssel?

8:26
Da ist der Jupi-Schlüssel!

8:41
Wir fahren mit Jans Bus in Richtung Hauptbahnhof. Die Sonne geht auf.

8:49
Ich esse einen Schokomichel.

9:46
Wir sind im Bett. Ich mach’ das nie wieder.

14:30
Ich mach’ das wieder.

Fotos von Konrad Laukat

teilen.

newsletter.

Deine E-Mail-Adresse wird verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben. Durch Angabe deiner E-Mail-Adresse stimmst du zu, E-Mails, diesen Blog betreffend von mir zu erhalten. Weiteres: Datenschutz

kommentare.

Dieser Blog verteilt (kaum) Cookies. Für weitere Infos zu Verwendung und Opt-Out siehe: Datenschutz NO OK