01
May

116 | Junimond

Das wars jetzt mit gelbes leuchten. Angefangen hatte dieser Blog in der 11. Klasse. Aus Protest. Welchen besseren Grund gibt es einen Blog zu schreiben? Jetzt, nach zweieinhalb Jahren ist es erst einmal vorbei, bye, bye Junimond. Anfang 2019 wurde es ambitionierter. Ich hatte einen Presseausweis beantragt und angefangen einen Podcast aufzubauen. Mehr und mehr Ausstellungen und Events besucht, nur um darüber zu berichten. Angefangen, häufiger auch Texte anderer Autoren zu veröffentlichen. Hatte vorgehabt, ein junges, webbasiertes Feuilleton aufzubauen. Große Pläne. Wie die Vice. Nur halt ernstzunehmend.

23
Apr

115 | Feuerwehrchor Schall und Rauch

Fürstenfelde. Einwohnerzahl: Ungerade. Ist mein liebster Satz aus “Vor dem Fest”. Der wird im Stück am Thalia Gaußstraße nur einmal ganz am Ende ansatzweise zitiert: “Fürstenfelde. Einwohnerzahl: unverändert”. Auch schön. Aber nicht so schön, wie der andere Satz. Das kommt auch aus dem Buch: “Es ist schön hier, aber nicht so schön wie woanders”. Es steht als letzte Notiz in meinem Buch (zweimal unterstrichen): würdig. Denn das war dieses Stück. Dem Buch würdig. Manchmal wird die literarische Vorlage ja nur mit Füßen getreten und als Sprungbrett missbraucht. Die Inszenierung von Charlotte Sprenger bleibt (textlich und erzählerisch) nah am Buch. Entwickelt aber eigene Charaktere und setzt eigene Prioritäten.

12
Apr

114 | Chia Samen, Götter meiner Welt

Ich ernähre mich gerne gesund. Das ist wohl nicht besonders originell, eher im Trend. Ich meine, heutzutage, wer behauptet das denn nicht von sich. Ich bin auch jemand, der gerne etwas weiter geht. Gebiet, das mehr Glauben abverlangt, etwas Willensstärke vielleicht. Chia-Samen und so, Galgant soll ja gegen Krebs helfen, Ananas auch, Kokosnuss gegen alles, auch Kakao ein lange unter unseren Nasen bescheiden versteckt gebliebenes Superfood. Intervall-Fasten und normales Fasten, keine Snacks über den Tag, schon gar kein Zucker.

05
Apr

E15 | Die Zigarettenkritik zu 'Pretty Shiny Stuff'


Iframes betten Inhalte aus Drittwebseiten ein. Dabei werden Daten an den Betreiber übertragen. Zum Schutz deiner Daten wird dieser Iframe daher erst durch deinen Klick aktiviert. Weiteres: Datenschutz
04
Apr

113 | Kaninchen lebend: 25€, Kaninchen küchenfertig: 8€/kg

Wir müssen ja auch mal raus. An die Nordsee, Tating, Bei St. Peter Ording - Abkürzung SPO. Sehenswürdigkeiten: ein sehr langer Strand und ein Langnese Eiscreme eiSPOint. Einwohnerzahl: variabel. Hier wohnt, wer hier Tourist ist, wer hier ein Sommerhaus hat und wer an denen, die Touristen sind oder ein Sommerhaus haben verdient. Im Winter sind sie alle weg. Nur wir nicht. Wir sind da. Wenn man die Biografien anderer Leute liest, dann denkt man sich immer: Wow, der hat ja ein ganz schön intensives Leben geführt. Aber für eine dichte Biografie muss man eigentlich nur so 1 bis 2 größere Sachen pro Jahr abziehen. Das schafft man schon.

03
Apr

E14 | 1 Tee mit Nils Mohl


Iframes betten Inhalte aus Drittwebseiten ein. Dabei werden Daten an den Betreiber übertragen. Zum Schutz deiner Daten wird dieser Iframe daher erst durch deinen Klick aktiviert. Weiteres: Datenschutz
01
Apr

112 | T-Dog's Mixtapes: Ambient

  • This life - Tim Hecker
  • In Death Valley - Tim Hecker
  • Lantern Marsh - Brian Eno
  • Air Glow - Silvia Kastel
  • Air Mob - Silvia Kastel
  • Third Hour - Sarah Davachi
  • Atmospheres Touch - Lucrecia Dalt
  • On Time Out of Time 1.1 - William Basinski
  • Auster - Sarah Davachi

28
Mar

111 | Alita: Battle Angel, Review

Montag, ich bin wieder krank. Nur leicht, aber ich kenne das Gefühl, das Gefühl von vor einer Woche Montag und Dienstag vorletzte Woche war ich dann richtig krank. Ich bin verabredet, ins Kino zu gehen und ich hatte mich schon gefreut auf “Alita: Battle Angel”, Adaption des Mangas GUNNM (engl. Battle Angel Alita).

23
Mar

E13 | 1 Tee mit Noemie Liv Nicolaisen


Iframes betten Inhalte aus Drittwebseiten ein. Dabei werden Daten an den Betreiber übertragen. Zum Schutz deiner Daten wird dieser Iframe daher erst durch deinen Klick aktiviert. Weiteres: Datenschutz
22
Mar

110 | Wie man Kunst betrachtet

Für alle die, die nicht wissen, wie man Kunst zu betrachten hat. Denn es ist schwer. Keine Frage. Wer sagt: “es gefällt mir einfach”, wirkt ungebildet. Wer sagt: “Der Künstler setzt sich hier radikal über das Clichee hinweg”, will gebildet wirken. Wer hier häufiger ist, war hier noch nie - oder nur einmal, das aber nur zum Essen. Wer etwas schon einmal irgendwo anders gesehen zu haben meint, liest am Kiosk die erste Seite des Feuilleton. Wer einen Audioguide benutzt, hat Angst vor der eigenen Meinung. Oder ist über 50.

...
UP
Dieser Blog verteilt (kaum) Cookies. Für weitere Infos zu Verwendung und Opt-Out siehe: Datenschutz NO OK