20
Mar

E12 | Ist Fotografie Kunst?


Iframes betten Inhalte aus Drittwebseiten ein. Dabei werden Daten an den Betreiber übertragen. Zum Schutz deiner Daten wird dieser Iframe daher erst durch deinen Klick aktiviert. Weiteres: Datenschutz
17
Mar

109 | Worüber es sich zu reden lohnt

Das Reden über Kunst ist eine Kunst für sich. Meistens lohnt es sich auch gar nicht. Weil die Wenigsten in der Lage sind, tatsächlich über Kunst zu reden. Sie reden lieber um Ulm und um Ulm herum. Was das Reden über Kunst häufig trübt, das ist das Missverständnis. Nicht etwa zwischen den Gesprächspartnern. Sondern über das Thema selbst. Ein Missverständnis, das nicht entsteht sondern von Anfang an da ist. Ein Missverständnis darüber, über welchen Teil der Kunst es sich eigentlich zu reden lohnt. Und über welchen eben nicht.

24
Feb

103 | Mikail Akar in Nissis Kunstkantine

Ich hatte die letzten Tage ja häufiger über diese Ausstellung mit Leuten geredet. Immer ein bisschen Meinung verbreitet. Ist ja schon kontrovers. Ein 6-Jähriger, der mehr verdient als du. Da fühlen sich viele schnell auf den Wollschal getreten. Aber ich war noch nicht selber da gewesen. Mittwoch dann doch ganz spontan mit Kai. Und es war, wie zu erwarten, eine Ausstellung, die kontrovers diskutiert werden konnte. Mit Kai. Mit Nissi, der Galleristin. Und eine Ausstellung, über die diskutiert werden kann, ist meiner Meinung nach immer eine gute Ausstellung. Weil sie die Möglichkeit bietet, das Bekannte zu überdenken. Und das ist etwas, das ich (und viele andere auch) von guter Kunst scheinbar erwarten.

23
Dec

E3 | Der dichtende Wrestler in der Hamburger Kunsthalle


Iframes betten Inhalte aus Drittwebseiten ein. Dabei werden Daten an den Betreiber übertragen. Zum Schutz deiner Daten wird dieser Iframe daher erst durch deinen Klick aktiviert. Weiteres: Datenschutz
21
Apr

43 | Wie man Computer ausschaltet

Wenn du in einem Labyrinth bist, dann musst du immer der rechten Wand folgen. Dann findest du raus. Physikalische Eigenschaften sind etwas sehr Beruhigendes, da immer gleich, da berechenbar. Mitten in den Windungen deines Neocortex gehst du flöten. Es ist eine schräge Vorstellung, genauso schräg wie der Gedanke, dass wir schon mehr vom Universum erforscht haben als vom Ozean, wo der doch direkt vor unserer Haustür liegt. Man müsste sich doch selber am besten kennen. Eigentlich. Der Geist ist Herr über den Körper. Oft denke ich: Angst davor zu haben, dass sich der Körper verirrt, ist maßlos übertrieben. Manchmal denke ich: Angst davor zu haben, dass sich der Geist verirrt, das ist angebrachter.

26
Feb

29 | #Fuckzelerationalismus

Der Akzelerationalismus, eigentlich #akzelerationalismus, aber wir folgen auf diesem Blog keinen Trends, ist eine hippe, neue Philosophie, die den ollen Ökolinken aus dem Strickpulli holt auf, dass er sich endlich das neue Iphone kauft und sein Home endlich smart werde. Mit rund 20 Jahren Inkubationszeit aus der Londoner Technokultur der 90er entstanden, sich auf eine Vielzahl an popkulturellen Phänomenen beziehend, 2013 erstmals durch Armen Avanessian mit einem 90-seitigen Manifest ausgestattet ist der Akzelerationalismus eine Philosophie die vorallem an den Kunsthochschulen gut ankommt und die selben aus den Feuilletons der einschlägigen Zeitungen und Magazinen verdrängt. Dort ist die Bereitschaft für Neues, noch nicht ganz Verständliches einfach größer.

05
Feb

25 | Schiller, Stalin und das LSD

Wenn ein Salvator Mundi, für dessen Echtheit wirklich nicht verbürgt ist, eine halbe Milliarde wert sein soll . Wenn das Original wohl gar nicht so Original ist und wahrscheinlich viel mehr das Werk von fähigen Restauratoren und unfähigen Schülern als das des Genies. Wenn, obwohl sowieso alles Kunst ist heutzutage selbst die Dinge, die wirklich Kunst sein sollten, also im Sinne der Definition über den Geniegedanken und die Kunstfertigkeit, gar nicht so Kunst sind wie sie scheinen. Dann ist der Kunstbegriff in Gefahr. Und damit auch unsere Freiheit. (Anmerkung des Autors: Gegen Ende dieses Essays erfolgt ein Aufruf zum Konsum von illegalen Substanzen. Diesen bitte nicht als tatsächlichen Aufruf zum Konsum von illegalen Substanzen verstehen. Wie so Vieles ist auch das symbolisch.)

22
Jan

21 | Der dichtende Wrestler

In der Rotunde der Hamburger Kunsthalle steht ein Haufen Statuen. Die warn wir mal besuchen gehen neulich. Nachdem sich mein Philosophiekurs ein ganzes halbes Jahr mit Ästhetik beschäftigt hatte waren wir nun endlich auf der Suche nach der Selben. Unter kompetenter Führung begannen wir unser Abenteuer Kunst in besagter Rotunde. Die Augen offen haltend nach der einen Statue die uns zutiefst verstört und eben der anderen Statue die uns ein wenig anzieht.

18
Dec

15 | Wann leben nach Guntram Vesper

11
Dec

13 | Warum der Mensch nicht gerne nackt ist

Wir, das sind Wir, Du und Ich als Suchende. In Zwiespalt und daher in Dialog mit uns selbst. Ich und du als Suchende. Suchende auf der Suche nach dem was sie sein wollen. Wer. Wann. Nein, zuerst nicht was sie sind, sondern was sie sein wollen. Denn was wir sein wollen meinen wir genau zu wissen oder zumindest wollen wir das. Ja unser Leben trichtert spitz zu in Richtung dieser Antwort. Wer wir sein wollen. Diese Frage ist leichter zu stellen und zu beantworten als wer wir sind. Denn für diese Antwort müssten wir Suchende sein die finden. Die den Prozess des Suchens nicht als Leben bezeichnen sondern erst zu leben anfangen wenn sie fanden.

...
UP
Dieser Blog verteilt (kaum) Cookies. Für weitere Infos zu Verwendung und Opt-Out siehe: Datenschutz NO OK