08
Jul

E12 | Geschichten aus Goblinstadt, Teil 2

E12 | Geschichten aus Goblinstadt, Teil 2

0:00 10:00
05
Jul

66 | Geschichten aus Goblinstadt Zwei

Also ich habe 18 Lebenspunkte, aber das darfst du den Kiddies nicht sagen, sonst fragen sie die ganze Zeit. Volckel* ist unter der Orkmaske kaum wieder zu erkennen. Der Hammer ist noch weicher gepolstert, als die anderen Waffen hier. Ob der mehr Lebenspunkte abzieht, frage ich. Ne, aber der macht Eindruck. Wumms. Wegrennen. Als ich frage, ob er denn selber als Hobby LARPen würde, sagt er mir ja, aber nicht als Ork, da musst du mal Ronja fragen, die macht das. Und für richtigen Ork-LARP, würde das Kostüm auch gar nicht reichen, meint er. Als Alex mir später Fotos von ihm und seinen Jungs auf dem Handy zeigt, verstehe ich, was Volckel* meint. Da auf dem Foto. Das sind Orks. Kein Zweifel möglich.

02
Jul

E11 | Geschichten aus Goblinstadt, Teil 1

E11 | Geschichten aus Goblinstadt, Teil 1

0:00 10:00
30
Jun

64 | Geschichten aus Goblinstadt Eins

Auch Goblins lieben Musik. Und das heißt, weil in der Goblinstadt das Geld auf der Straße liegt, die Musiker aus ganz Caderia in die Goblinstadt wandern, um ihr Glück zu versuchen. Doch nur wenigen gelingt der Durchbruch. Wer aber erfolgreich ist, von dem werden auch gerne Plakate aufgehängt. Eine Band ist besonders beliebt so, dass ihre Poster sogar gut sichtbar im Handelsviertel hängen, ohne abgerissen zu werden. Der Fankult um die Hobgoblins erreicht neue Höhen. Die Bartperle, die der Bassist trägt, war lange ausverkauft, da jeder Fan eine zu Hause haben wollte. Jetzt ist sie aber wieder erhältlich. Die Frage ist nur: Wie teuer war die Bartperle des Hobgob Bassisten?

13
Mar

33 | Irrlichter tanzten vor mir

Es müssen Tage wie eben jener Tag, der gestern gewesen war, gewesen sein an denen Schwerter aus Steinen gezogen und Ringe in die Tiefe geworfen wurden. An denen Epen begannen. Es ist eben diese diffuse Mixtur aus warmer Luft und kühlem Wind. Aus ständigem Niesel und tief hängendem Nebel. An solchen Tagen kriechen mir Schauder den Rücken hinauf wenn ich rausgeh. Und ich geh gerne raus an solchen Tagen. Denn ich habe das sichere Gefühl das heute irgendwo Irgendwas passieren wird. Passieren muss. Jemand lies wohl die Tür einen Spalt offen, denn es liegt Magie in der Luft.

20
Nov

10 | Der Magier am Bodensee (Konstanz)

Zwischen Konstanz, in Deutschland, und Kreuzlingen, in der Schweiz, entstand dort, wo einst ein Maschendrahtzaun stand die erste Kunstgrenze der Welt. Sie ist keine trennende Grenze mehr sondern eine verbindende. Ein Zeichen guter Nachbarschaft. 22 Statuen des Konstanzer Künstlers Johannes Dörflinger stehen entlang des Grenzverlaufes. 16 genau auf der Grenze, 3 auf deutschem, 3 auf schweizer Boden. 1 Statue sogar im Bodensee selbst.

UP
Dieser Blog verteilt (kaum) Cookies. Für weitere Infos zu Verwendung und Opt-Out siehe: Datenschutz NO OK